Anteil der Erneuerbaren Energien im Vergleich

Zahl des Tages

In Deutschland liegt der Anteil der Erneuerbaren Energien bei etwa 9,1 %

Mit diesem Wert liegt Deutschland im unteren Mittelfeld in Europa. Die Gründe hierfür liegen zum einen an dem hohen Energiebedarf der Industrie und zum anderen an den Möglichkeiten der Energieerzeugung durch regenerative Energien. In skandinavischen Ländern sind die Gegebenheiten für Energie aus Wasserkraft höher und auch die Industrie und die geringere Bevölkerung benötigen nicht so viel Energie.

Erneuerbare Energien in Europa im Vergleich

Anteil der Erneuerbaren Energien im europäischen Vergleich

Gründe für die niedrigen Anteil der regenerativen Energien in Deutschland

Die Gründe wurden oben bereits erwähnt, denn ein große Industrie mit hohem Exportanteil benötigt Energie, die in Verbindung mit der Population in Deutschland den Bedarf an Energie steigen lassen. Langfristig wird dieser Anteil sicherlich steigen, denn die regenerativen Energien werden weiter ausgebaut und der Energiebedarf reduziert.

Heizungen und der Anteil der Erneuerbaren Energien am Energieverbrauch

Gerade durch den Austausch der Heizung kann man den Energieverbrauch weiter reduzieren. Viele Heizungen sind überaltert und arbeiten ineffizient. Neue Heizungen können hier einen großen Beitrag liefern, denn schließlich sind diese Energieverbraucher in der Winterzeit ständig im Einsatz.

Veröffentlicht unter Heizungskauf, Infografik, regenerativ Heizen, Wärmepumpe, Zahl des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie hoch ist die Stromerzeugung durch erneuerbare Energien

Zahl des Tages

Etwa 15,4 % der Elektrizität werden aus erneuerbaren Energien gewonnen

Diese Zahl des Tages hat vielleicht auf dem ersten Blick nicht direkt etwas mit dem Thema Heizung zu tun. Im Hinblick auf die elektrisch betriebenen Heizungen, vor allem die Wärmepumpe, sind die folgenden Wert doch recht interessant.

Verteilung der erneuerbaren Energien zur Stromerzeugung

Anteil des Strom aus regenerativen Energien

Der Vergleich mit den anderen europäischen Staaten zeigt in dieser Übersicht, dass vor allem Norwegen mit 100 % Elektrizität aus Erneuerbaren Energien ganz vorne steht. Die Größe der Kreise stellen die Population des jeweiligen Landes da (Darstellung durch eurostat).

Werte der Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Energien im Vergleich

Deutschland liegt im Mittelfeld der europäischen Länder. Die Spitzenreiter weisen alle das Merkmal geringe Population und natürlich vorkommende Energiequellen auf. Norwegen, Schweden und Österreich profitieren von der Wasserkraft.

  • Norwegen 100 %
  • Österreich 62,0 %
  • Schweden 55,5 %
  • Deutschland 15,4 %
  • Spanien 20,6 %
  • Türkei 17,4 %
  • Italien 16,6 %
  • Frankreich 14,4 %
  • Polen 4,2 %
  • Großbritannien 5,6 %

Heizungen mit regenerativen Strom betreiben

Mit steigendem Anteil des regenerativen Stroms werden auch Heizungen wie Wärmepumpen in Zukunft häufiger mit sauberen Strom betrieben. Einige Verbraucher wählen jetzt schon diesen Weg, denn durch die Versorgung mit Strom aus regenerativen Quellen ist die Wärmepumpe CO2-frei.

Veröffentlicht unter Heizungskauf, Infografik, regenerativ Heizen, Wärmepumpe, Zahl des Tages | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Woran ist der Kofler Energies Club gescheitert?

Kofler Energies Club

Die Financial Times berichtete über das Aus des Kofler Energies Club, der in 2010 mit Millionenbudget an den Start ging. Trotz massiver TV und Onlinewerbung hat das Konzept nicht genügend Interessentn akquirieren können.
Eine genaue Beschreibung der Gründe warum der Kofler Energies Club gescheitert sein könnte finden Sie in diesem Artikel “Kofler Energies Club gescheitert“.

Was kommt nach dem Kofler Energies Club

Der Kolfer Energies Club war zu früh für seine Zeit. Vorerst werden Verbraucher weiterhin bei höheren Investitionen zurückhaltend agieren, denn die nicht vorhersehbaren Energiepreise und die Komplexität der Vergleich verschiedene Investitionsalternativen verunsichert viele Menschen.

Kofler Energies Club

Der Kofler Energies Club hat nicht funktioniert

Bei weiter steigenden Energiepreise wird vielleicht noch mal die Möglichkeit kommen solch ein Konzept am Markt zu platzieren. Vorerst werden aber die spezialisierten Themenportale wie MeineHeizung.de einen höheren Mehrwert für die Verbraucher bieten.

Werbung des Kofler Energies Club

Hier noch ein Beispiel der Kofler Energies Club Werbekampagne:

Veröffentlicht unter Allgemein, Heizungskauf, regenerativ Heizen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Heizungsbauer H. Uhlmann über die Pelletheizung

MeineHeizung.de hat mit Herbert Uhlmann über seine Erfahrungen mit der Pelletheizung gesprochen. Besonders interessant sind die Ansichten von Herrn Uhlmann, da er als Praxisexperte bereits viele Pelletkessel und Pelletöfen verbaut hat.

Zentrale Fragen des Interviews waren

  • Wie sieht es in den Heizungskellern Ihrer Kunden aus?
  • Haben Ihre Kunden immer konkrete Vorstellungen, wenn sie zu Ihnen kommen?
  • Welchen Kunden bzw. Kundentyp empfehlen Sie eine Pelletheizung?
  • Ist die Technik der Pelletheizung aus Ihrer Sicht ausgereift?
  • Rechnet sich eine Pelletheizung auch bei steigenden Pelletpreisen?

Hier finden Sie das Interview mit dem H. Uhlmann über die Pelletheizung.

Veröffentlicht unter Experteninterview, Heizungskauf, Pelletheizung, Pellets, regenerativ Heizen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Heizungsinstallation in Deutschland – große Infografik

Was muss ich zur Heizung wissen?

Mit dieser Frage im Hinterkopf wurde folgende Infografik erstellt, damit Verbraucher, aber auch Fachleute aus dem Themenfeld Heizung, Heizungsbau und nachhaltige Brennstoffe aktuelle Zahlen auf interessante Weise aufbereitet präsentiert bekommen.
Diese umfassende Infografik ist eine Zusammenstellung der interessanten Fakten und Zahlen zum Thema Heizung, Installation und regeneratives Heizen.
Heizung und Installation
Via: Heizung und Heizungsbau

Zahlen der Infografik Heizungsinstallation in Deutschland auf einem Blick

Hier eine kurze Zusammenfassung aller Zahlen auf einem Blick:

Welche Heizungen sind am beliebtesten?

Mit Abstand ist die Gasheizung noch die beliebteste Heizung in deutschen Häusern. Der Hauptgrund liegt sicherlich in der günstigen Anschaffung und dem komfortablen Betrieb, denn eine Gasheizung bekommt den Brennstoff nonstop aus der Gasleitung. Aber auch die meisten Heizungsbauer bevorzugen diese Heizungen, denn hiermit haben Sie Erfahrungen und auch später weniger Aufwand mit der Wartung. Daher sollten sich interessierte Verbraucher auch an Heizungsbauer wenden, die bereits einschlägige Erfahrungen mit einer speziellen Heizungsart (wie z.B. der Pelletheizung) haben.
Aus der Grafik wird aber auch ersichtlich, dass der Anteil der Ölheizungen in den nächsten Jahren weiter schrumpfen wird und der Anteil der regenerativen Energien steigt. Vor allem im Neubaubereich ist die Wärmepumpe mittlerweile eine gängige Alternative geworden.

Regeneratives Heizen wird vom Brennstoff Holz dominiert

Die Zahlen verdeutlichen die noch immer bestehende Dominanz des Brennholz (feste Biomasse). Auch wenn der Anteil der Holzpellets steigt, so ist das traditionelle Scheitholz hier noch immer führend. Gerade in einigen Gegenden Deutschlands sind Holzheizungen aufgrund des einfachen Zugangs zum Brennstoff noch sehr beliebt.
Der Anteil am Gesamtenergieverbrauch, der durch regenerative Energien gedeckt wird, wächst seit Jahren.

Wie viele Heizunsgbauer bzw. Installateure gibt es in Deutschland?

Fast 50.000 Tausende Heizungsbaubetriebe gibt es alleine in Deutschland, die Ihre Kunden mit Heizungen und Wartung versorgen. Auch ist der Umsatz dieser Branche recht stattlich.

Wie viel Heizöl wird in Deutschland verbraucht?

20,5 Millionen Tonnen Heizöl wurden verbraucht. Diese Menge in gewöhnlichen Heizöllastern verstaut würde zu einem Stau von Heizöllastern in einer Länge von über 23 Tausend Kilometern führen! Wohlgemerkt, jeder der Laster würde Stoßstange an Stoßstange stehen.

Wie viel CO2 stößt ein Haushalt aus?

Für viele eine überraschende Zahl: die Heizung stößt in einem Zweipersonenhaushalt mehr Kohlendioxid aus, als das durch den eigenen Kraftverkehr entstandene CO2. Somit sollte auch dieser Bereich die Aufmerksamkeit der Medien mehr genießen, denn schließlich kann durch die Sanierung der Heizungsanlage und einfachen Verhaltensänderungen beim Heizen sehr viel CO2 und auch Geld der Verbraucher gespart werden. Gerade in Zeiten steigenden Brennstoffkosten ein immer lukrativer werdende Entscheidung.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gasheizung, Heizöl, Heizungskauf, Holzheizung, Infografik, Ölheizung, Pelletheizung, regenerativ Heizen, Solarthermie, Wärmepumpe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

MeineHeizung auf dem Handy

Informationen zur Heizung auf dem Handy

Wer interessante Neuigkeiten zum Thema Heizung auch unterwegs bequem bekommen möchte, der hat jetzt die Möglichkeit die MeineHeizung.de Nokia App herunterzuladen. Somit kann jeder Nokia Handy Besitzer bequem mit einer Software die Neuigkeiten aus der Welt der Heizung und des Heizungsbaus auch unterwegs lesen.

Die Heizung App von MeineHeizung.de

Heizung auf dem Nokia Handy

Diese Sotware für Heizung auf dem Handy können Sie mit jedem Nokia Telefon direkt herunterladen oder nutzen Sie einfach diesen Link.

Veröffentlicht unter Gasheizung, Holzheizung, Ölheizung, Pelletheizung, Solarthermie, Wärmepumpe | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Was ist die Nennwärmeleistung einer Heizung?

Nennwärmeleistung einer Heizung

Der Käufer einer Heizung steht schon so beim Kauf einer Heizung vor vielen Fragen. Es ist schon so nicht leicht die Heizungen anhand des Kaufpreises, der laufenden Kosten und dem Umwelteinfluss genau zu vergleichen. Bei dieser Recherche trifft jeder Suchende aber zusätzlich bei jeder Heizung auf die Nennwärmeleistung einer Heizung.

Nennwärmeleistung ist die wirklich nutzbare Wärmeleistung

Die Nennwärmeleistung einer Heizung ist die wirklich nutzbare Wärmeleistung, die in Prospekten bzw. auf dem Typenschild der Heizung vermerkt ist. Bei der Messung der Nennwärmeleistung wird die maximal abgegebene Wärmemenge pro Zeitheit betrachtet, die die Heizung im Dauerbetrieb abgegeben hat.

Nennwärmeleistung

Typenschild mit Nennwärmeleistung einer Heizung

Die Nennwärmeleistung entsteht durch die Energieverlust des jeweiligen Brennstoffs bei der Verbrennung (Umwandlung der Energie in Wärme) in der Heizung.

Dieser Wert sollte für die Planung der Heizungsanlage berücksichtigt werden. In älteren Häusern oder Häusern mit großer Wohnfläche benötigt man zum Beispiel mehr Leistung, um einen Kubikmeter Raum zu wärmen. Somit muss die Anlage auch über eine höhere Leistung verfügen. Das gleiche gilt, wenn viele Personen im Haushalt wohnen und dadurch ein großer Warmwasserspeicher von der Heizung bedient werden muss.  Wenn man jemanden die Nennwärmeleistung einer Heizung erklären soll, dann kann man auch das Beispiel zu den PS eines Autos ziehen.

Im nächsten Beitrag wird der Wirkungsgrad einer Heizung betrachtet, der von den Herstellern häufig werblich kommuniziert wird.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gasheizung, Holzheizung, Ölheizung, Pelletheizung, Wärmepumpe | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Anteil der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme

Zahl des Tages

Bei 5 % liegt der Anteil der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme

Wärmepumpen liefern derzeit etwa fünf Prozent der regenerativen Wärme in deutschen Haushalten. Dieser Wert bezieht sich auf alle Wärmepumpen, die teils durch Erdwärme, teils durch Grundwasser und teils durch Abluft gespeist werden.

Anteil der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme

Wärmepumpen Anteil Wärmeverbrauch im Vergleich

Wenn man sich die erzeugte Wärme bezogen auf den gesamten Wärmeverbrauch der Privathaushalte in Deutschland anschaut, dann liegt der Anteil der Wärmepumpe bei nur etwa 0,53 % der verbrauchten Wärme. An dieser Zahl kann man erkennen, dass die Wärmepumpe immer noch ein Nischenprodukt ist, obwohl der Anteil der Wärmepumpe bei den Neuinstallationen höher ist.

Wie hoch ist der Anteil der Wärmepumpe im Vergleich?

Im Vergleich mit den anderen Brennstoffen erkennt man noch deutlicher, dass der Anteil der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme noch immer recht gering ist. Der Wert liegt etwas gleich auf mit dem der Solarthermie. Die Biomasse und hier vor allem das Scheitholz sind die dominierenden regenerativen Wärmeerzeuger.
Langfristig ist mit einem Anstieg des Anteils der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme zu rechnen. Dies wird sich jedoch nicht sprunghaft verändern, denn die Heizungen in deutschen Privathaushalten werden nur sehr zögerlich ausgetauscht (Sanierungsstau) und der Einsatz einer Wärmepumpe muss von Fall zu Fall geprüft werden. Selbst bei einer Verdoppelung des Wärmeverbrauchs durch Wärmepumpen würde dieser gerade auf den Wert der Holzpellets zum heutigen Zeitpunkt kommen. Dies ist auch OK, denn gerade in Häusern mit niedrigem Energiebedarf werden Wärmepumpen geschätzt und bei hohem Leistungsbedarf auf Ölheizungen oder Pelletheizungen zurückgegriffen. Der Anteil der Wärmepumpe an der regenerativen Wärme ist somit weiter zu beobachten.

Veröffentlicht unter regenerativ Heizen, Wärmepumpe, Zahl des Tages | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Solarthermie – Anteil an der regenerativen Wärme

Zahl des Tages

Etwa 5 % beträgt der Anteil der Solarthermie an der regenerativen Wärme

Solaranlagen in Form von Solarkollektoren auf den Dächern deutscher Haushalte steuern in etwa den gleichen Anteil an der Wärmeproduktion wie die Wärmepumpen hinzu.

Anteil Solarthermie Wärme

Anteil der Solarthermie am Wärmeverbrauch

Wenn man diese Zahl mit dem Gesamtwärmeverbrauch vergleicht, dann liegt dieser nur noch bei 0,53 % und ist somit recht gering. Solarthermie wird häufig als unterstützende Wärmequelle installiert, da sie ein Heizungssystems nur mit Warmwasser oder das gesamte Heizungssystem unterstützen kann.

Wie schneidet die Solarthermie im Vergleich ab?

Solaranlagen zur Wärmeerzeugung schneiden im Vergleich zu den anderen regenerativen Wärmequellen eher schlecht ab. Dies liegt zum einen an der Vormachtstellung der Biomasse und konkret des traditionelle Scheitholz. Zum anderen liegt es auch an den Investitionskosten einer Solaranlage, die viele Verbraucher scheuen. Neben den Solarkollektoren benötigt man auch einen neuen Speicher. Einige Verbraucher können auch keine Solaranlage aufgrund einer schlechten Ausrichtung oder einer Verschattung nutzen. Auch ist der Konkurrenzkampf mit der Photovoltaik nicht zu unterschätzen. Diese Anlagen wurden in den letzten Jahren massiv gefördert und machen somit der Solarthermie Konkurrenz auf dem Dach.
Ob langfristig der Anteil der Solarthermie steigen wird ist nur bedingt zu prognostizieren. Alle Hersteller haben Solarkollektoren im Programm und eine Ergänzung einer Heizung mit der Solarthermie ergibt auch für die Umwelt Sinn. Am Ende werden aber die Investitionskosten entscheiden. Wenn die Brennstoffkosten weiter steigen, dann kann die Verbreitung der Solarthermie auch weiter fortschreiten und somit der Anteil an der regenerativen Wärme steigen.

Veröffentlicht unter regenerativ Heizen, Solarthermie, Zahl des Tages | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Anteil Scheitholz an der regenerativen Wärme

Zahl des Tages

72% der regenerativen Wärme wird durch Scheitholz erzeugt

Aktuell hat das Scheitholz einen Anteil von 72% an der Wärme, die in deutschen Privathaushalten mit regenerativen Energiequellen erzeugt wird. Somit ist das Scheitholz der dominierende Brennstoff unter den regenerativen Wärmequellen.

Anteil des Scheitholzes am Wärmeverbrauch

Scheitholz im Vergleich

An der Gesamtmenge hat das Scheitholz einen Anteil von 7,75 %.

Welche regenerative Energiequellen ist neben dem Scheitholz interessant?

Neben dem Scheitholz für die Holzheizung sind auch noch die anderen Biomassebrennstoffe führend. Hier sind die Holzpellets und die Hackschnitzel gemeint. Auch wenn diese nur einen weit geringeren Anteil als das Scheitholz an der regenerativen Wärme ausmacht, so steigt doch gerade der Anteil der Holzpellets weiter. Die regenerativen Wärmeerzeuger Solarthermie und Wärmepumpe folgen knapp hinter den Holzpellets und den Hackschnitzel.

Regenerative Wärme wird weiter wachsen

In Zukunft ist davon auszugehen, dass die regenerativen Wärmeformen weiter Marktanteile gewinnen werden. Gerade bei der Holzpellets und der Erdwärme werden sich durch Förderprogramme und Initiativen der Hersteller höhere Marktanteile schrittweise einstellen. Auch das gestiegen Umweltbewusstsein der Verbraucher ist ein positives Signal für die regenerative Wärme. Dieses Wachstum wird aber nicht rasant sein, denn immer noch können diese Heizungen nicht mit der Amortisation einer konventionellen Heizung mithalten. Auch im Neubaubereich und dem dadurch geringeren Energiebedarf muss der höhere Investitionsbedarf erst durch die Differenz bei den Brennstoffkosten gedeckt werden. Es bleibt somit spannend wie sich der Anteil Scheitholz an der regenerativen Wärme weiterentwickeln wird.

Veröffentlicht unter Holzheizung, regenerativ Heizen, Zahl des Tages | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar